NEWSLETTER ABONNIEREN

Gesellschaftspolitisches Engagement

Das Patchwork-Familien-Service setzte sich für die Interessen von AlleinerzieherInnen, Besuchselternteile und Patchworkfamilien ein.

Dafür haben wir uns eingesetzt:

... dass auch Kinder von Alleinerziehende beim  Kindergeld NEU die gleiche Bezugsdauer-und Höhe bekommen sollten. 

... auch Alleinerziehende das Recht haben, für ihre Kinder oder pflegebedürftigen Personen die gleiche Dauer an Pflegefreistellung in Anspruch nehmen zu können.

Denn: Pflegefälle und Kinderkrankheiten orientieren sich nicht nach der Familienform. Vor allem Kinder von Alleinerziehenden sollten die gleiche Betreuungszeit in Anspruch nehmen dürfen. Als Alternative wäre es denkbar, dass für Alleinerziehende die Mitgliedsgebühr für den Einsatz von Kinderbetreuerinnen von Kib-children-care (www.kib.or.at ) übernommen werden sollte.

... als Mitglied in einer Arbeitsgruppe für Patchworkfamilien im Familienmisterium setzten wir uns dafür ein, dass Patchworkfamilien mehr Rechte in alltäglichen Belangen erhalten sollten, ohne dass dabei die rechtlichen Belange der leiblichen Elternteile eingeschränkt werden.

Siehe nebenstehende Stellungnahme des Patchwork-Familien-Service. 

----------------------------------------------------------------------------

Unsere o.a. gesellschafspolitischen Ziele konnten zum Teil erfolgreich erreicht werden. Seit den massiven Förderkürzungen im Jahre 2011 mussten wir allerdings unsere Tätigkeit als Interessensvertretung eingstellen, um unsere geringen Ressourcen effizient für die Elternbildung/Patchwork-Coachings zu investieren und uns mit unserem neuen "Online-Coaching-CSR-Projekt" für familienfreundliche Unternehmen neu zu positionieren. Siehe www.patchworkcoaching.at  

Fotoquelle: www.aboutpixel.de/ redpixel
Dokumente: