NEWSLETTER ABONNIEREN

School-Life-Balance - Das muede Klassenzimmer

 

Das müde Klassenzimmer

 

Ich bin so müde! So klagen unsere Schulkinder immer wieder. Nicht nur für sie selbst, auch für Eltern und Lehrkräfte kann diese ständige Müdigkeit stören sein.

Sind Mädchen oder Buben im Schulalter ständig müde, kann das verschiedene Ursachen haben. Meist sind es Probleme, die mit der Zeit gelöst werden oder sich von selbst wieder lösen. Angst vor dem Alleinsein, der Dunkelheit, einer Prüfung oder Sorgen lassen SchülerInnen schlecht ein- oder durchschlafen und sie haben ein Schlafdefizit.

 

Ängste können Schlafprobleme auslösen

 

Auch zu viel Medienkonsum und mangelnde Bewegung haben Auswirkungen auf den Schlaf. Ebenso wie schlechte Ernährungsgewohnheiten.

Genügend frei einteilbare Zeit und Ruhephasen sind ebenfalls wichtig, denn oft haben Kinder den Terminkalender eines Managers: Schule, Hausaufgaben, Sportclub, Musikunterricht etc. Doch Kinder brauchen Zeiten, wo sie lesen, Musikhören oder einfach nur träumen.

Auch Veränderungen machen müde, wie zum Beispiel nach einem Schul- oder Klassenwechsel. Normalerweise verschwindet diese Müdigkeit wieder, sobald die Kinder sich an die neue Situation gewöhnt haben. Kehrt die gewohnte Energie jedoch nicht zurück, sollte unter anderem abgeklärt werden, ob das Kind nicht zu hohe Ansprüche an sich stellt oder ob die Eltern (auch unbewusst) zu starken Leistungsdruck ausüben.

 

Auch Veränderungen machen müde

 

Es ist wichtig, dass Eltern ihre Kinder auch bei Misserfolgen unterstützen und die Lernzielkontrolle zusammen besprechen, statt zu schimpfen.

Müde SchülerInnen am Montag im Klassenzimmer, davon wissen viele LehrerInnen.

Einige Kinder würden am Wochenende bis spätabends fernsehen, oft Filme, die gar nicht für das Kindesalter geeignet sind und Abträume sind die Folge.

 

Schlaf fördert die Leistungsfähigkeit

 

Genügend Schlaf ist für Kinder enorm wichtig und ist eine unentbehrliche Phase für Regeneration und Wachstum.

Im Durchschnitt schläft ein Kind im Schulalter etwa zehn Stunden. Damit sie schnell einschlafen, helfen ein geregelter Tagesablauf, klare Schlafenszeiten und immer die gleichen Rituale.

Denn klare Strukturen geben Sicherheit und Geborgenheit.
Für einen wirklich guten Start in den Schulalltag!
 
 
Quelle: Elternzeitung "Klasse" 02/2008
 
 
Weiterf�hrende Informationen:
Das bewegte Klassenzimmer