NEWSLETTER ABONNIEREN

Hunderte Steirer und Steirerinnen demonstrierten in Graz für sofortige Hypo-Aufklärung

"Wir lassen uns die Zukunft unserer Kinder nicht verzocken! Es reicht!"

Die parteiunabhängige Initiative „HypoUA“ aus der Zivilgesellschaft veranstaltete am Fr, 4.4.2014 in Graz eine „Kundgebung für sofortige Hypo-Aufklärung“ und rief zur friedlichen Großmobilisierung gegen die undemokratische Handhabung der Causa Hypo und für eine lückenlose Aufklärung auf.

Redner-u. Rednerinnen:
Werner Kogler (Finanzsprecher und NRAbg./Grüne)
Werner Murgg (LTAg. und Obmann des Kontrollausschusses/KPÖ)
Yvonne Seidler, Gerhard Zueckert (Sprecher der Plattform25)
Margit Picher (GF Obfrau Verein Patchwork Familien Service)
Tristan Ammerer (Mit-Initiator Hypo-UA!)
Bernhard Lugger (Attac Österreich)

Moderiert wurde die Kundgebung von Norbert Koch

Die Gastredner-u. rednerinnen waren sich alle einig, dass ein U-Ausschuss mit Minderheitenrecht und lückenloser Aufklärung her muss und auch die Gläubiger am Defizit beteiligt werden müssen!

Unser Statement, das von Obfrau Margit Picher des Vereins PATCHWORK-FAMILIEN-SERVICE, Verein für Elternteile & Familien im Wandel vor Ort eingebracht wurde:

>>"Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun.“ [Molière]

Unfassbar, dass geschätzte 19 Mrd. Steuergelder an eine marode Bank verschleudert wird, während die im Spitzenfeld liegende Parteienförderung verdoppelt und hier in der Steiermark ein unverantwortlicher, unsozialer Einsparungskurs bei armutsgefährdeten Familien und Menschen mit Behinderung knallhart durchgezogen wurde! Auch unserem „Patchworkverein“wurde seit 3 Jahren die ohnehin geringe Förderung vom Land restlos gestrichen und konnte nur noch mit unbezahlter Arbeit aufrechterhalten werden, um nicht zusperren zu müssen! Das versteht kein Mensch! Rettet Sozialpojekte, die dem Gemeinwohl nützen, statt marode Banken! Da hat unsere Gesellschaft wenigstens etwas davon!

Man muss kein Finanzexperte sein, um zu erkennen, dass beim Hypo-Desaster etwas faul ist. Es muss ein Untersuchungsausschuss mit Minderheitenrecht her! Auch der Präsident des Verfassungsgerichtshofes forderte dies bereits. Wir BürgerI-u. Bürgerinnen haben ein Recht auf Aufklärung und brauchen keine abgehobenen Politiker-u.Politikerinnen, die den Finanzeliten dienen, sondern bürgernahe Persönlichkeiten mit persönlicher Integrität, an deren Taten Ethik und Handschlagqualität erkennbar ist. WIR LASSEN UNS DIE ZUKUNFT UNSERER KINDER NICHT VERZOCKEN! ES REICHT!“<<

Die friedliche Kundgebung nahm mit politischen Redebeiträgen am Sonnenfelsplatz/bei der Uni Mensa ihren Anfang. Der Demonstrationszug  führte mit temperamentvollen Klängen der Trommelgruppe Sambagasch und lautstarken Sprechchören über den Opernring und endete mit engagierten Statements in einer Abschlusskundgebung vor dem Landhaus.

Die Kundgebung wurde PRIVAT und PARTEIUNABHÄNGIG organisiert , PARTEIWERBUNG war ausdrücklich NICHT ERWÜNSCHT!

Margit Picher hat die Initiative tatkräftig mit Vernetzungs-und Pressearbeit unterstützt. Denn vernetzen & solidarisieren ist mehr denn je ein Gebot der Stunde! Bisherige Medienbeiträge gab es bei PULS4, ( Studiogäste bei der Pro & Contra-Sendung" und es wurde auch in "Guten Abend Österreich" berichtet), ORF TV-Steiermark heute & PULS4 waren live bei der Demo dabei, Radio Waltl und Radio Helsiniki, der Standard, Falter, Kleine Zeitung. (siehe auch die Verlinkungen der Medienberichte in der rechten Spalte) 

["Bild der Woche" im Falter v. 9.4.2014/ "Schauplatz"]

Solidarisch unterstützt wurde diese friedliche Kundgebung von Attac Österreich, Plattform25, den Grünen, KPÖ, Piratenpartei, NEOS, Sozialistische Jugend, Occupy Stadtpark, Patchwork-Familien-Service, AKS Steiermark, Rettet die Mur, Rettet die schwarze Sulm, Forum Stadtpark

Gruppenfoto von li nach re: Werner Murgg (LTAbg. KPÖ), Margit Picher (Obfrau Patchwork-Familien-Service), Tristan Ammerer (Mit-Initiator Hypo UA!),Bernhard Lugger (Attac Österreich), Yvonne Seidler und Gerhard Zueckert (SprecherInnen der Plattform25) Werner Kogler (NAbg. und Finanzsprecher der Grünen)

Mehr Fotos zur Kundgebung siehe auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/PatchworkFamilienService/posts/10151969215461510