NEWSLETTER ABONNIEREN

Vaeter-Stressmanagement "Kraftvoll Familie und Beruf managen"

Der Unternehmensberter und Managementtrainer Mag. Franz Xaver Wendler war bei unserem Papa-Brunch und gab Vätern einige interessante Tipps um Beruf und Familie kraftvoll zu managen.

Hier eine Zusammenfassung der 6 Tipps für Lebenskünstler:

1. Dein „Body“ als Coach
Verspannungen, Atemlosigkeit, körperliches Unbehagen….
Wenn wir aus dem Gleichgewicht geraten, merkt das der „Körper als Coach“ als Erstes und gibt uns die entsprech-enden Warnsignale. Wenn wir diese für „wahr“ nehmen, statt sie zu verbeißen, ist der erste & wichtigste Schritt zur Re-Balance geschafft!

2. Spannungen ableiten
„Was uns nicht umbringt, macht uns nur härter!“ ist die Weisheit aus dem Paläolithikum. Inzwischen weiss man es besser: Spannungs-Stress muss kontrolliert entladen werden, ehe er –innen oder außen- erheblich-en Schaden verursacht:
Ansprechen statt überhören,
„Ausspucken“ statt schlucken,
Reden hilft –auch Männern!

3. Die Sicht aus Distanz
„Auf den Berg gehen“ bringt mehr Überblick, von oben be-trachtet wirkt Vieles überschau-barer, Zusammenhänge werden sichtbar. Wer es schafft, die eigene Situation immer wieder mal aus der Distanz zu betrachten, kann Manches gelassener sehen. Kollegiale Gespräche –manchmal im Beisein Dritter- sind nützlich!

4. Blick nach vorne
„Wir lernen –so hoffen wir- aus der Geschichte“, beeinflussen können wir aber nur das Zu-künftige. Erfolgreiche schauen nach vorne statt sich allzu lang im Zerpflücken des Verflossenen zu verstricken. Gerade wenn die Last der Geschichte drückt, gilt es den Kopf zu heben und den Blick auf neue Ziele zu lenken, die attraktiv & motivierend sind. 

5. Veranwortung teilen!
Komplexe Herausforderungen brauchen Kooperation und ge-meinsame Verantwortlichkeiten. Weder der Super-Solo-Manager („Wer, wenn nicht ich!“) noch der Delegations-Weltmeister („die anderen sollen`s machen!“) bringt uns weiter. Wenn alle Beteiligten mitspielen dürfen & ich meinen bestmöglichen Beitrag leiste, können alle gewinnen.

6. Mit Ausdauer erfolgreich!
Glimmendes Kohlenfeuer hält länger an als Strohfeuer! wissen die Energiefachleute.
Allerdings muss es gepflegt und „unterhalten“ werden. Das gilt für Beziehungen ebenso wie für die körperlichen Energien: Ausdauertraining, vom Walking über Jogging bis zur spielerisch-en Bewegung jeder Art. Wichtig: Der Spaß muss dabei sein!

Quelle: Mag. Franz Xaver Wendler
 


 

Weiterf�hrende Informationen:
Mag.Franz-Xaver-Wendler