NEWSLETTER ABONNIEREN

Lueckenhafte Verankerung der Kinderrechtskonvention

Die Regierung wird aufgefordert nicht nur Teile, sondern die gesamte Kinderrechtskonventionen in die österreichische Verfassung zu verankern.

Presseaussendung

Heute soll im Verfassungsausschuss des Nationalrats der alte Entwurf aus dem Jahr 2009 verabschiedet werden. Die Regierung plant  damit nur 6 von insgesamt  45 Paragraphen der UN-Kinderrechtskonvention in die österreichische Verfassung aufzunehmen.  
Das Patchwork-Familien-Service unterstützt auch die Gemeinschaftsinitiative gegen-unrecht.at  mit über 75 anderen Mitgliedsorganisationen.


Allerdings ist von der Regierung geplant, heute im Verfassungsausschuss lediglich 6 von 45 (!) Kinderrechten zu verankern. Recht auf Bildung, Rechte wie Schutz von minderjährigen Flüchtlingen, oder umfassende Gesundheitsfürsorge und Kinderarmutsbekämpfung fehlen z.B. in diesem Entwurf!

 Es ist ein Gebot der Stunde, dass Kinderrechte die notwendige Beachtung finden und die gesamte Kinderrechtskonvention in der österreichischen Verfassung verankert wird.

Eine selektive Aufnahme von einzelnen Kinderrechten widerspreche den Forderungen von Kinder-Jugend-und Familienorganisationen und dem menschenrechtlichem Grundsatz. Dies entspreche in keinster Weise einem familien-und kinderfreundlichen Land.

„ Wir fordern daher die Regierung auf -  insbesondere angesichts der aus den Medien bekannt gewordenen aktuellen tragischen Gewalttaten an Kindern – die gesamte Kinderrechtskonvention in der Verfassung zu verankern, um auch den dementsprechend dringend notwendigen strukturellen präventiven Maßnahmen „ gegen Gewalt in der Familie“ zu entsprechen.


Es wäre höchste Zeit „Gewalt gegen Kinder“  nicht parteipolitisch und ideologisch zu instrumentalisieren, sondern für Familien jenseits ihrer Herkunft und Familienform genügend Ressourcen zur Verfügung zu stellen, um ausreichende flächendeckende präventive Maßnahmen, wie wir sie z.B. bundesweit durch Online-Coaching ( www.patchworkfamilien.at ) anbieten, zu unterstützen!“  sagt Margit Picher ( GF Obfrau des Patchwork-Familien-Service- Verein für Elternteile und Familien im Wandel)

Rückfragehinweis:
Margit Picher/ GF Obfrau Tel.: 0664/231 14 99                    

Graz, 2011-01-12